It Looks Like ISIS
26.02.-26.03.2017

 

The Front:

It looks like ISIS, observes the Jordanian soldier through his binoculars. The landscape is made up of man-made holes.The movement follows patterns, shifting perspective depending on the distance to the incisions. Symptomatic of the situation.

The News:

There is a difficulty in pinning down the exact characteristics of ISIS members and attacks especially as the attacks themselves vary according to their contexts. Governments are quick to blame and create policies based on the threat of current and future assaults, just as the group itself takes credit where they happen, whether or not it is due.

 

Source Material:

Tunnels for resources. Fresh openings. Layer upon layer of perforation in multitude, echoing through other holes, creating the effect of waves, which move at a distance.

 

 

 

Die Front:

It looks like ISIS betrachtet einen jordanischen Soldaten durch sein Fernglas.


Das Terrain besteht aus von Menschen verursachten Löchern. Die Bewegung folgt den Mustern, die Perspektive verschiebt sich abhängig von der Entfernung der Einschnitte, symptomatisch für die Situation.



Die Nachrichten:

Es besteht eine gewisse Schwierigkeit darin, ISIS-Anhänger und deren Anschläge mit präzisen Merkmalen zu beschreiben, vor allem da sich die Attentate abhängig vom jeweiligen Kontext voneinander unterscheiden. Aufgrund der aktuellen Bedrohung sowie zur Prävention zukünftiger Anschläge setzen Regierungen oft übereilt Richtlinien fest. Genau so schnell bekennt sich die IS-Gruppierung für Anschläge, ob verantwortlich oder nicht.


Ausgangsmaterial:

Tunnel für Ressourcen. Frische Öffnungen.

Überlagernde Perforierungen hallen durch weitere Löcher zahlreicher Schichten wider und erzeugen den Effekt von Wellen, die sich aus der Distanz bewegen.


 

Dina Khouri
    >
SOX   Oranienstrasse 175     Berlin 10999    soxberlin@gmail.com
powered by u-i-u